Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2013 angezeigt.

DIY-Stempel

Aus künstlichen Weinkorken lassen sich hervorragend kleine süße Stempel zaubern. Damit kann man aus Paketpapier Geschenkpapier machen, Karten und Umschläge verschönern, ein individuelles Briefpapier designen usw.

Neben den Korken benötigt man nur noch einen Stift, Cutter und Stempelkissen oder Wasserfarbe o.ä., das war´s schon.

Auf eine Seite des Korkens malst Du ein einfaches Motiv, hier ein Herz. Anschließend schneidest Du die Reste drumherum mit dem Cutter ab. Da ist es am einfachsten, wenn Du die Linien des Motivs sehr tief nachschneidest und dann von außen nur noch quer in den Korken schneidest. Aber nicht das Motiv gleich mit absäbeln!

Jetzt ist er schon fertig und Du kannst mit dem Stempeln loslegen. Viel Spaß dabei!









Diesen Post findest Du auch beim Creadienstag!

Eine kleine Aufbewahrung

In meiner Schublade warten seit geraumer Zeit verschiedene Korken darauf, kreativ verarbeitet zu werden. Allerdings purzeln sie ständig umher. Eine Form der Aufbewahrung muss also her. Gleichzeitig gehen bei uns die Wattestäbchen zur Neige und eine kleine Plastikbox wird frei. Wäre doch gelacht, wenn sich da nichts machen ließe...

Für die kleine Bastelaktion benötige ich:

WattestäbchenpackungMasking Tape/ Washi TapeCutterKorken Ich ziehe die Klebefolie von der Verpackung ab und reinige noch ein bisschen mit einem Spülmittel nach. Leider lassen sich auf die Schnelle nicht alle Kleberspuren entfernen. Anschließend verziere ich den Deckel und die Box selbst mit Masking Tape. Schon fertig und die Korken haben ein neues Zuhause.
Gepostet auch beim Creadienstag... :-)






Eine kleine Aufbewahrung

Hier kommt ein sehr kleines aber feines Upcycling-Projektchen.
Die Hauptrolle spielt die alte Pappschachtel meiner mittlerweile defekten Sportuhr.  Die Box ist silbergrau und könnte einen Farbtupfer gut vertragen. Den bekommt sie auch, und zwar, indem ich sie ringsherum mit neonfarbenem Maskingtape dekoriere.
Die Box hat durch das Tape echt gewonnen und steht jetzt bei uns im Flur, wo sie allerlei Krimskrams für mich hütet...

Mutter Kind Hand

Hier entsteht das erste Bild, das Mutter und Tochter gemeinsam schaffen.

Dazu benötige ich:
Keilrahmen, quadratisch, klein
Fingerfarben
Pinsel
Mutter&Kind.

Ich vermische die blaue und grüne Fingerfarbe für Kinder miteinander und verdünne sie ein bisschen mit Wasser. Nun pinsle ich die Fingerfarbe auf die Leinwand, inklusive der Seitenteile. So entsteht eine Art türkisfarbener Hintergrund für unser Bild.

Im nächsten Schritt verwende ich wieder ein Gemisch aus Blau und Grün, pinsle es auf meine Hand und mache einen Handabdruck auf das Bild. Bei der Mischung dominiert das Blau.

Jetzt kommt das Baby ins Spiel. Eigentlich sollte die Babyhand in die Erwachsenenhand hineingestempelt werden. Dazu habe ich der Fingerfarbe wieder etwas mehr Grün beigemischt. Das Baby hat aber eigene kreative Ideen und matscht lieber Freestyle auf der Leinwand herum. Dafür macht es einen Riesenspaß und das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde. Am Ende habe ich das Mutter-Kind-Bild noch mit Klarlack überzog…