Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Spüli-Rassel

Da Kinder ja bekanntlich am liebsten mit Haushaltsgegenständen spielen anstatt mit dem teuren Holzspielzeug, habe ich hier eine Spüliflasche zur Rassel umfunktioniert und ein bisschen gepimpt.

Folgendes Material kam zum Einsatz:

Leere und gereinigte Spülmittelflasche6 MurmelnMasking Tapes Cutter
Zuerst habe ich die Murmeln in die Spüliflasche gegeben, damit es schon beim Basteln schöne Geräusche gibt und das Kind neugierig wird. Anschließend habe ich drei Bahnen Masking Tape auf den Körper der Spüliflasche geklebt, damit diese auch hübsch anzusehen ist. Bei der Auswahl der Farben habe ich mich an der Farbe des Deckels orientiert, soll ja alles schön stimmig sein und nicht das Auge des Babies beledigen. Die Rassel kam bereits zum Einsatz und durfte sich großer Beliebtheit erfreuen. Wenn die nächste Spüliflasche leer ist, werde ich sie mit etwas anderem füllen. Zur Auswahl steht hier eigentlich alles, was sich Schütteln und Rasseln lässt: Erbsen, Reis, Linsen, Schrotkugeln...
Bitte achtet …

Käseschachteln-Recycling

Schon länger hatte ich diese vier Gesellen in der Schublade, wo sie im Dunkeln darauf warteten, endlich verbastelt zu werden. Dieser Fall tritt nun ein. 

Für diese Recyclingidee brauche ich folgendes Bastelmaterial:
4 Käseschachteln
Heißklebepistole mit Ladung
Farbe und Pinsel
Masking Tape
Cutter

Der erste Schritt beim Käseschachteln-Upcyceln ist es, die Schachteln in der gewünschten Formation zusammen zu kleben, am besten mit einer Heißklebepistole. Bastelkleber müsste aber auch gehen. In diesem Fall habe ich vier Schachteln ein bisschen asymmetrisch rautenförmig angeordnet.
Nun wird das Gebilde aus Käseschachteln angemalt. Dazu habe ich Acrylfarbe in rot und orange verwendet. 
Beide Farben habe ich bei jedem Pinselstrich quasi anders vermischt. 

Nach einer ausreichenden Trocknungszeit (ca. 1x Waschmaschine leermachen und Wäsche aufhängen + eine Tasse Kaffee + ein Gang zum Altpapier) klebte ich verschiedene Masking oder Washi Tapes auf den Boden der Schachteln. Hierbei ordnete ich sie jeweil…

Acryl in blau, grün und gelb

Hier seht Ihr eine kleine Fingerübung mit Acrylfarbe und Spachteln. Gefällt mir trotzdem :-).

Inspiriert

Die Kids im Jugendzentrum St. Cassius in Bonn haben auch coole Recyclingablumen aus Toilettenpapierrollen gebastelt.
Sehr schön geworden, wie ich finde!


Hurra!

Hab´s grad in der Zeitung gelesen...wow...Danke für 2000 Klicks!

Geldgeschenk-Karte Geburtstag - Tutorial

Hier seht Ihr die Entstehung einer wie ich finde, sehr coolen Karte für ein Geldgeschenk zu einem Geburtstag. Die ganzen zu Hemdchen oder Fröschchen gefalteten Geldscheine oder die im Bilderrahmen (bei Bedarf Scheibe einschlagen) kann ich vor Augen nicht mehr sehen. Hoffe, die DIY-Geburtstagskarte gefällt Euch.

Folgendes Material wird verwurschtelt: 
Blankokarte mit Umschlag, Kleber, Schere, Masking Tape, PC mit Internetverbindung, Drucker, Druckerpapier.


Als allerersten Schritt drucke ich mir die Vorlage für den Arm aus. Dazu habe ich Teile einer anderen Geburtstagskarte, die auch sehr chic ist, entliehen. Die Vorlage für den Arm bekommt Ihr hier. Ich klebe wegen der besseren Stabilität den Arm auf ein Stück Tonpapier, bevor ich ihn in die eigentliche Geburtstagskarte einklebe.




Im nächsten Schritt schneide ich in den Arm Durchgangsschlitze für den Geldschein.
Nun klebe ich das ganze Gebilde bündig zur Mittelfalz in die Karte ein. Hierbei bitte beachten: Nur den Arm, nicht aber das Geld f…

Klopapier-Blüten-Upcycling

Schon lange wollte ich etwas mit meinen gesammelten Klopapierrollen basteln. Viele Ideen waren dann aber eher für Kinder. Bei Pinterest habe ich dann diese nette Verwendungsmöglichkeit gesehen. So muss die Klopapierrolle nicht ins Altpapier wandern.

Zutaten: Toilettenpapierrolle(n), Lineal, Schere, Bleistift, Farbe, Pinsel, Kleber, Band, Kronkorken.




Die Klopapierrolle wird zuallererst plattgedrückt.




Anschließend werden mithilfe des Lineals 1cm dicke Scheibchen markiert




So sehen die Scheibchen aus:




So sollen die Scheibchen mal aussehen, wenn sie zu einer Blume zusammen gefügt sind.




Zur Sicherheit habe ich gleich noch zwei mehr gemacht und auch schon verklebt (per Heißklebepistole).




Zum Bemalen habe ich hellgrüne Farbe ausgewählt. Die ist frühlingsfrisch und außerdem war das ein usseliger Rest, der schon lange auf seine Vernichtung wartete.




So schauen die drei Blümchen dann bemalt aus.




Damit die Blume noch hübscher wird, klebe ich von beiden Seiten einen Kronkorken in der Mitte auf. Auch dies …

Krümelmonster-Keks zum Kostüm

Passend zum Krümelmonster-Kostüm für Babies, zu dem Ihr die Anleitung hier findet, benötigt der kleine Keksesser natürlich auch einen amtlichen Keks. 

Folgendes Material ist hilfreich: Bastelfilz in zwei Brauntönen, bzw. braun und beige, Nadel und Faden sowie eine Schere. Der Einfachheit halber tut hier eine Nähmaschine gute Dienste.





Vom helleren Filz schneide ich zwei große Kreise aus. Dabei muss dann noch etwas außen übrig bleiben. In Fachkreisen nennt man das Nahtzugabe oder Nahtbeigabe oder so. Dann schnibble ich die Schokostückchen für den Cookie aus. Am besten geht das Ohne Schablone oder Vormalen, denn jedes Schokosückchen soll ja individuell aussehen.



Nun werden die beiden beigefarbenen Kekstaler für immer miteinander verbunden. Dabei lasse ich eine kleine Lücke offen, damit da hinterher die Keksfüllung reinkann. 



Umgekrempelt sieht der Krümelmonsterkeks so aus:


Jetzt fülle ich den Keks mit Watte. In diesem Fall habe ich keine Füllwatte zur Hand gehabt (habe ich auch noch immer nic…

Infoboard

An dieser Stelle zeige ich Euch, wie ich ein ganz einfaches Infobrett (Pinnwand, Memoboard oder was auch immer) herstelle.
Folgendes Material habe ich benutzt:

Keilrahmen 50 x 70Acrylfarbe, zwei GrüntöneBuchstabenschabloneKlebebandPinselGetapete WäscheklammernHeißklebepistole mit MunitionEine Tasse Kaffee, bei der ich zufrieden mein Werk betrachte.

Zuerst gestalte ich die Leinwand in zwei Grüntönen, die ich ineinander vermale. Wahrscheinlich gibt es auch einen Fachbegriff dafür, aber Ihr wisst sicher, was ich meine.








Für den Schriftzug auf der Leinwand benutze ich eine Buchstabenschablone aus Metall (Hab´ ich letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen) und den dunkleren der beiden Grüntöne.




Die Schablone klebe ich mit dem Tape auf die Leinwand, damit sie nicht zu doll verrutscht. Ein klein bisschen Farbe darf durchlaufen, aber es soll nicht zu viel sein.



So sieht es aus, wenn der Schriftzug auf die Leinwand gesetzt wird. Hierbei habe ich mir natürlich schon überlegt, wo ich die Wäschekl…