Direkt zum Hauptbereich

Glücksbärchi-Kostüm

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,

Karneval steht schon ganz nah vor der Tür und heute möchte ich Euch mein Glücksbärchikostüm zeigen. 
Auf diesem Blog habe ich Euch schon mal das Kostüm der Frau S-Berg junior als Baby gezeigt, das Ihr hier finden könnt.
Das Glücksbärchikostüm ist recht schnell gemacht und durchaus für ein Last-Minute-Kostüm geeignet. 

Folgende Materialien habe ich verwendet:
zweiteiligen Jogginganzug
weißen Fleecestoff
Stoffreste in rosa und flieder
Nähgarn
Haarreifen
Moosgummi in weiß und lila.

Das war es dann auch schon mit den Materialien für das Kostüm. Dazu kommen natürlich noch Beiwerke wie Nähmaschine, Schere und Kleber.

Für das Glücksbärchi-Oberteil habe ich einen großen Kreis aus dem Fleecestoff geschnitten und auf den Pullover genäht. Anschließend habe ich die Lollies ausgeschnitten und ebenfalls auf das Kostüm genäht. Durch die Dicke der Angelegenheit ist das etwas wellig geworden. Vermutlich wäre es besser gewesen, irgendwie um die Kängurutasche des Pullovers herum zu nähen...
Ansonsten kann sich dieses Aufgenähe für eine Nähanfängerin wie mich schon sehen lassen, finde ich. Zumindest ist es stabil und hat auch schon eine Runde in der Waschmaschine überstanden.


Kostüm Glücksbärchi


Für die Glücksbärchi-Ohren habe ich Kreise aus Moosgummi ausgeschnitten und sie einmal bis zur Mitte eingeschnitten. So konnte ich sie zu dreidimensionalen Öhrchen verkleben und anschließend einfach auf den Haarreifen aufkleben.

Fertig ist auch schon das Kostüm für Karneval (oder Fasching oder Fastnacht oder was immer Ihr dazu sagt). Es liest sich jetzt ganz schön ruckizucki, aber natürlich hat das Ganze insgesamt länger gedauert.
Ich denke, ich habe so 2-3 Stunden für das gesamte Kostüm benötigt. Da habe ich schon deutlich länger an Kostümen gesessen. Sehr bequem ist es übrigens auch, da man (frau) ja mit Jogginghose und in meinem Fall lilafarbenen Turnschuhe gehen kann.
Ein bisschen Karnevalsschminke in weiß und lila Farbe darf natürlich auch nicht fehlen.

Karneval als Glücksbärchi verkleiden


Schon jetzt wünsche ich Euch beim Kostüm basteln, nähen und gestalten viel Spaß, was immer Ihr auch werden wollt. Und natürlich wünsche ich Euch tolle närrische Tage!

Liebe Grüße,
Eure Frau S-Berg

p.s.: Natüüüüürlich verlinke ich mein Kostüm wieder beim Nosewmonday. Kommt doch mal vorbei!

Kommentare

  1. Hallo Simone,

    dein Kostüm ist sehr individuell, es hält bestimmt schön warm und die Idee mit dem Glücksbärchen finde ich genial. Ich hoffe, wir bekommen noch ein Bild von dir an Karneval zu sehen! Ich bin schon am Samstag mit dem kleinen Sohn auf Kinderkarneval und hab noch nichts. Das ist schon mal eine gute Inspiration!

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mila,
      vielen Dank!
      Ein "Tragefoto" wird es wohl nicht geben, da ich keine privaten Fotos von mir im Netz haben mag. :-)
      Aber das Kostüm ist wirklich warm und bequem und bestimmt bis Samstag zum Kinderkarneval Hersteller.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  2. Ich gehöre definitiv zur Anti-Karneval Fraktion. Bei uns heißt das Fasching :-D Und selbst das mochte ich nie. In der Schule war ich immer "krank" wenn Fasching war. Doch ich kann mich noch an ein Teletubbie Kostüm erinnern, mit einer Glitzerfolie auf dem Bauch und einer Antenne auf dem Kopf. Das war der Partnerlook zum Teletubbie Kostüm meines kleinen Patenkindes. Ich war glaub ich 17 und er 3 oder so :-D Dein Glücksbärchi Gewandt erinnert mich ein bisschen daran :-)
    Wir haben auch mal für meinen Bruder einen Schildkrötenpanzer aus Eierpappen gebastelt. Das war eine Aktion! :-D Meine Ma hätte sich Damals glaube ich gewünscht, nähen zu können :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Aber dann hast Du doch immerhin nette Erinnerungen an Faschingssachdn :-)!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ich bin ja zur Hälfte Kölnerin, mütterlicherseits, ich liebe Karneval- und die Idee mit dem Kostüm finde ich super! Hat mich direkt inspiriert dem Zwerg ein Pinguin Kostüm zu nähen- ich bin dann mal Stoff bestellen 😊😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pinguin finde ich auch echt super als Kostüm. Vielleicht aus Fleece?
      Liebe Grüße und frohes Nähen!

      Löschen
  4. Ach, wie herrlich, die Glücksbärchis! Da wirst du aber mit deinem Kostüm viele Kinderaugen zum Leuchten bringen :)

    AntwortenLöschen
  5. Eine super schöne, schnell umzusetzende Idee für ein Kostüm!
    Danke für die Idee.

    AntwortenLöschen
  6. Zuerst musste ich mal kurz überlegen, wie die Glücksbärchen ausgesehen haben (ist dann doch schon eine Weile her). Aber da fiel es mir wieder ein ;-) Dein Kostüm ist wirklich hübsch geworden :-)

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, zum Original fehlt noch ein wenig Flausch... :D

      Löschen
  7. Eine sehr schöne Idee :) Zum Straßenkarneval auf jeden Fall ein sehr praktisches Kostüm, da es bestimmt sehr warm hält :)

    Liebst, Aileen

    AntwortenLöschen
  8. Einfach und individuell - genau nach meinen Geschmack! Wenn ich mich Verkleide sollte es ein individuelles Kostüm sein , welches relativ einfach und kurzfristig zu machen ist. Wobei ich die Horror Variante im Oktober bevorzuge ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Auf den Oktobertermin bin ich schon gespannt. Meine Große will wieder als gruseliges Einhorn Angst und Schrecken verbreiten... :D

      Löschen
  9. Hallo Simone, damit triffst du bei mir ins Schwarze. Ich finde auch, dass sich so viele Kostüme mit ein bisschen Phantasie und Kreativität leicht selber machen lassen. Dann feiert fleißig :-) Lieben Gruß, Lena

    AntwortenLöschen
  10. Super super süß geworden, ich muss das mal meiner Frau Maus zeigen....leider hab ichs nicht so mit dem Nähen. Aber es ist toll <3!!!

    AntwortenLöschen
  11. Wie niedlich! Das ist ja eine tolle Idee, und gar nicht mal schwer nachzumachen :)
    Kennen die Kids heutzutage eigentlich noch Glücksbärchis?

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Biene,
    freue mich dass es Dir gefällt.
    Ja, ich denke dass die Kinder heute auch noch die Glücksbärchis kennen - Danke Youtube...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Dankeschön.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Regenbogen-Bauten Holzspielzeug

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
Herbstzeit ist indoor-Spielzeit. Diese Zeit mit usseligem Wetter und viel Zeit in den heimischen vier Wänden nutzen wir gerne, um Spielmaterial wieder hervorzukramen, das während der Sommermonat unbeachtet im Schrank liegen durfte und sich für die Wintersaison ausruhen konnte.


































Letztes Wochenende sollten die bunten Holzsachen also endlich aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden. So geschah es dann auch und tatsächlich haben sich beide Kinder relativ lange mit den Sachen beschäftigt. Man liest es ja auch überall: Spielzeug wegräumen und immer durchwechseln, nicht das gesamte Angebot immer verfügbar vor der Nase der Kinder ausbreiten.

Entstanden ist unter anderem ein großes Dorf mit bunten Treiben in den Häusern, Straßen und Gässchen. Die Regenbogenfreunde sind ein dankbares Spielmaterial und sind so herrlich neutral, dass die Kids sie vielfältig einsetzen können.
Ein bisschen schade ist es immer wieder, die Dinge dann abzubauen und wegzuräumen. Allerdi…

Adventskalender-Füllung Junge und Mädchen

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,

wie jedes Jahr nähert sich mit dem Advent auch der Beinahe-Nervenzusammenbruch und eigentlich ist frau schon genervt und abgehetzt bevor es so richtig losgeht.  In Zeiten von Pinterest und co schrauben sich die Ansprüche an Deko und Adventskalender ganz schön in die Höhe. Irgendwo habe ich einen Artikel gelesen, der mit „Advent, Advent, die Mama rennt“ betitelt war. Inhaltlich ging es um den Stress, den Frau sich selbst macht. In dem Zusammenhang ging es diskussionsmäßig auch darum, dass ein gekaufter Adventskalender ebenfalls die Kinderaugen strahlen lässt, genau so wie ein aufwändig nachts gebastelter Motto-Adventskalender.


Tatsächlich kommt mir das nicht in die Tüte! Ich liebe es, alle Türchen zu füllen und freue mich jeden Tag mit den Kindern über den Inhalt. Meine Lösung ist es, frühzeitig zu beginnen und den Stress einfach gar nicht erst aufkommen zu lassen. Und weil ich weiß, dass viele Eltern stets auf der Suche nach Ideen für den Adventskalender…

Weihnachtskarten DIY

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,

wie bei den anderen Adventsangelegenheiten wollte ich auch beim Kartenbasteln in diesem Jahr einen schönen und entspannten Weg wählen. So kam es dann auch und wir fanden uns mit insgesamt vier netten, gebildeten und überaus kreativen Müttern an unserem Esstisch ein.

Dieser war reich gedeckt mit den verschiedensten Bastelmaterialien und es ging darum, gemeinsame Zeit ohne die Kids zu verbringen, zu quatschen und am Ende vielleicht ein paar brauchbare Weihnachtskarten in der Hand zu halten.



Nach einer kurzen Aufwärmphase mit Kaffee und den ersten Weihnachtshits aus der Box kamen wir auch gut in Schwung und am Ende kamen sehr viele, sehr individuelle Karten dabei heraus. Als Grundlage haben wir schon fertig geschnittene, gefalzte Karten mit Umschlag genommen, damit wir nicht zu viel Zeit mit diesen Dingen verplempern mussten.



Gern benutzte Hilfsmittel waren Motivstanzer (z.B. Stern, Schneeflocke, Eichhörnchen) und die größere Kreativstanze z.B. mit dem hübs…