Direkt zum Hauptbereich

Ein Einhorn und ein Kuchen

Liebe Frau S-Berg-Fans,

heute gibt es leider nur einen relativ schmalen Post, da ich mich die ganze Woche mit 1-2 kranken Zöglingen beschäftigen konnte. Immerhin haben Frau S-Berg junior und ich es geschafft, das Einhorn aus Bügelperlen fertig zu bekommen. Wir haben dafür ichweißnichtwieviele Anläufe gebraucht. Anfangs sollte das Einhorn noch aussehen wie auf der Packung (überwiegend fliederfarben, Blümchen auf dem Fell usw.). Nachdem die Juniorchefin aber öfters das Handtuch warf und nicht mehr in Bastellaune für Bügelperlen war, entleerte sie die Vorlage jedes Mal wieder in die hübsche pinkfarbene Tupperdose, die wir für die Bügelperlen in den "schönen" Farben reserviert haben.
So sanken also unsere Ansprüche an die Detailgenauigkeit von Anlauf zu Anlauf und irgendwann haben wir die Vorlage für das Bügelperlen-Einhorn einfach in die Tonne gekloppt.

Danach ging das puzzeln eigentlich ganz gut und zügig voran. Leider saßen die Bügelperlen so lose auf der Vorlage, dass sie bei der kleinsten Erschütterung heraus fielen. Aber irgendwann haben wir es bis zum Ende geschafft.
Seit dem Bügeln steht das arme Einhorn nun nicht oder nur wenig beachtet in unserem Wohnzimmerregal. Ob es noch SpielgefährtInnen bekommt, ist derzeit nicht bekannt. Vielleicht mache ich mal abends ein eigenes Einhorn... 


Einhorn Bügelperlen

Dann gab es hier noch ein weiteres kleines Projektchen, denn ich habe einfach mal so in der Woche einen kleinen Kuchen gebacken. Orientiert habe ich mich dabei an diesem Rezept. Als Nüsse habe ich Mandeln genommen, als Schokolade musste vegane weiße Crispschokolade (nix anderes im Haus) herhalten. Es hat trotzdem wunderbar geklappt und der Kuchen war sehr sehr lecker.


Blitzschneller Kuchen

So, das war es auch schon für heute. Dieser Beitrag wird verlinkt beim Nosewmonday. Schaut doch mal vorbei, ich freue mich!

Alles Liebe,

Eure Frau S-Berg
Linkparty

Kommentare

  1. Der Kuchen sieht lecker aus. Bei Bügelperlen habe ich dafür gesorgt, dass meine Kinder nicht wussten, dass es so etwas gibt ....der Boden voller Bügelperlen-meine Horrorvorstellung.
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      Du bist sehr weise (Stichwort Bügelperlen). :D
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  2. Hallo Simone, das mit den Krankheiten kenne ich im Moment auch. Letzte Woche hab ich viele angefangene Projekte, aber bis heute nichts fertig bekommen. Das Einhorn ist sehr gelungen. Hätte auch Lust was mit Bügelperlen zu machen :-)

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mila,
      vielen Dank! Und obwohl es auch anstrengend war, kann ich den Bügelperlen durchaus etwas abgewinnen. Es folgen mit Sicherheit weitere Arbeiten.
      Liebe Grüße und Danke,
      Simone

      Löschen
  3. Hach ich liebe ja Bügelperlen, aber es ist schon ein Graus, wie schnell da etwas zerstört wird. Hab für meinen Freund einmal eine riesige Figur aus einem Computerspiel genäht und als es dann endlich (nach 4000 Versuchen) zum Bügeln kam, hab ich glatt vergessen ein Papier zwischen dem Bild und dem Bügeleisen zu legen - die Katastrophe war also perfekt. Hach es ist wirklich Haas und Liebe zugleich, anders kann ich es gar nicht beschreiben.

    Alles Liebe
    lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      das klingt in jedem Fall noch viel schlimmer als unser Experiment. :-)
      Hat das Bügeleisen denn überlebt?
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  4. Einhörner gibt es hier auch seit Tagen, aber keine mit Bügelperlen, da keine Kinder & Kindeskinder vor Ort.
    Der Frust kommt schnell, wenn es nicht so klappt wie beim Vorbild. ;-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      mit welcher Art Einhorn hast Du denn zu tun?
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Dankeschön.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bauanleitung Kaufladen

Hallo, liebe Frau S-Berg-Fans,
heute gibt es mal ein aufwändigeres Projekt von mir. Schon lange habe ich damit geliebäugelt, für Frau S-Berg junior einen Kaufladen selbst zu bauen, einen alten Kaufladen aufzuhübschen oder gar einen tollen fertigen zu kaufen. Nach einiger Internetrecherche wurde mir klar, dass dass Fertigkaufen rausfällt. Nachdem ich erfolglos auf ein paar olle Kaufläden bei ebay geboten habe, machte ich mich dann doch auf die Suche nach Inspiration für den Selbstbau. Irgendwo habe ich die Idee gefunden, Regale als Basis für den Kaufladen zu nehmen. Da habe ich dann zwar viele coole und inspirierende Bilder gefunden, aber keine richtige Anleitung. Diese versuche ich nun hier nieder zu schreiben, nachdem ich eine gewisse Zeit mit Frau S-Berg junior im Baumarkt verbracht habe. Zum Glück liebt sie es dort, so dass ich mir in Ruhe Gedanken machen konnte.



Folgende Dinge landeten in unserem Einkaufswagen: Zwei günstige KellerregaleZwei RundstäbeRunde SchraubhakenUmweltfreund…

Regenbogen-Bauten Holzspielzeug

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
Herbstzeit ist indoor-Spielzeit. Diese Zeit mit usseligem Wetter und viel Zeit in den heimischen vier Wänden nutzen wir gerne, um Spielmaterial wieder hervorzukramen, das während der Sommermonat unbeachtet im Schrank liegen durfte und sich für die Wintersaison ausruhen konnte.


































Letztes Wochenende sollten die bunten Holzsachen also endlich aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden. So geschah es dann auch und tatsächlich haben sich beide Kinder relativ lange mit den Sachen beschäftigt. Man liest es ja auch überall: Spielzeug wegräumen und immer durchwechseln, nicht das gesamte Angebot immer verfügbar vor der Nase der Kinder ausbreiten.

Entstanden ist unter anderem ein großes Dorf mit bunten Treiben in den Häusern, Straßen und Gässchen. Die Regenbogenfreunde sind ein dankbares Spielmaterial und sind so herrlich neutral, dass die Kids sie vielfältig einsetzen können.
Ein bisschen schade ist es immer wieder, die Dinge dann abzubauen und wegzuräumen. Allerdi…

Geburtstagskrone

Dies ist die erste Geburtstagskrone, die ich gebastelt habe und ich finde, sie ist ganz gut gelungen! Die Krone selbst habe ich aus hellgrüner Pappe ausgeschnitten. Anschließend habe ich untere Kante mit Maskingtape verziert. Es ist ebenfalls grün und hat weiße Sternchen. Die Zwei habe ich mit Filzstift aufgemalt. Dann habe ich noch mit einem Stanzer ein paar Sterne aus gemustertem Papier gestanzt und aufgeklebt. Fertig! Viel Spaß beim Selberbasteln! Ach ja, damit mache ich mal wieder beim Creadienstag mit. Schaut doch mal vorbei!