Direkt zum Hauptbereich

Herbstliche Deko

Liebe Frau S-Berg-Fans,

der Herbst gibt ja so einiges an kreativen Möglichkeiten her, auch Bastel- und Dekodinge. Deswegen zeige ich Euch heute ein paar unserer Herbstaktionen. 
Beim Schmuddelwetter bleiben wir nämlich meistens eher zuhause und spielen/malen/basteln.

Das erste Projektchen hat Frau S-Berg junior allerdings mit Oma und Opa hergestellt. Die Anregung stammt aus der Kinderzeitschrift "Philip". Ehrlich gesagt sind die Zapfen käuflich erworben und nicht pädagogisch wertvoll gesammelt, weil wir einfach keine ausreichend großen Zapfen gefunden haben. Ich vermute, diese hier kommen auch nicht ausheimischen Wäldern...
Mit Pinselöhrchen und Schnäbeln aus einer Art Seidenpapier und Augen aus Holzkugeln sind drei nette Eulen (oder als was man sonst diese netten Viecher erkennt) entstanden. Der S-Berg-Opa hat dann noch mit Pappstreifen Ständer für die Zapfen gemacht. Ich finde das Ergebnis super und die Eulen dürfen bestimmt auch für nächstes Jahr in die Herbstdekokiste einziehen!


Eulen aus Tannenzapfen


Die nächste kleine Dekoidee hat auch wieder ein Tierchen dabei. Diesmal ist es ein Rehkitz aus Holz, das in einem kleinen Bett aus Moos steht. Begleitet wird es von zwei Pilzen, ebenfalls aus Holz. Die Größenverhältnisse sind jetzt nicht ganz so perfekt, aber was soll´s! Untendrunter ist ein orangefarbenes Tuch zu sehen. Während ich die schreibe, wird dieses Tuch allerdings schon wieder zum Tanzrockdasein verdonnert.


Deko Reh


Als nächstes haben wir ein bisschen gemalt. Die Malvorlage habe ich von einer Website herunter geladen, die ich leider nicht mehr finden kann, hätte sonst sehr gern den Link hier reingesetzt. Die Frau S-Berg junior hat fleißig drauflos gemalt und sogar das Braun selbst angemischt, weswegen ich mich gar nicht mehr weiter eingemischt habe. Ich wollte innerhalb der Figuren eigentlich mit Fingerfarbe Fingerabdrücke stempeln. Ist ja auch wurscht, man darf kreativen Kräften nicht entgegen treten.


Igel, Apfel und Birne


So, als letztes Bild kommt eine Bastelei aus dem letzten Herbst, die ihr hier finden könnt und die wir einfach nur neu aufgehängt haben.Und weil es im Herbst noch so viel zu tun gibt, habe ich ein prall gefüllte Pinnwand bei Pinterest. Mal sehen, zu welchen Herbstbasteleien wir uns noch inspirieren lassen. Wobei: So langsam müsste ich mal die ersten Planungen für die Adventskalender angehen...


Herbstdeko Blätter


So, das war es auch schon wieder für heute und für diese Woche. Diesen Beitrag verlinke ich beim Freutag und wünsche Euch damit ein schönes und herbstlich-kreatives Wochenende!

Alles Gute,

Eure Frau S-Berg



Kommentare

  1. Da sind ja tolle Ideen dabei. Ich feiere besonders die Tannenzapfeneulen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,
      vielen Dank! Mir gefallen sie auch sehr gut!
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  2. Hallo,

    wir suchen unsere Bastelzapfen (Kiefer) immer schon im Sommer. Denn dann ist es Warm und die Zapfen öffnen sich.
    (Alternativ ein warmer Ofen, aber da öffnen sie sich nicht ganz.)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähbegeisterte,
      ja, das ist auch super. Ist uns aber komplett durchgegangen, da wir im Sommer noch Nachwuchs bekommen haben, wir haben einfach noch gar nicht an den Herbst gedacht. :D

      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  3. Das sind tolle Herbstdekorationen, vor allem die Herbstblätter find ich toll!
    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rita,
      vielen Dank für die nette Rückmeldung.
      Alles Liebe,
      Simone

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Dankeschön.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bauanleitung Kaufladen

Hallo, liebe Frau S-Berg-Fans,
heute gibt es mal ein aufwändigeres Projekt von mir. Schon lange habe ich damit geliebäugelt, für Frau S-Berg junior einen Kaufladen selbst zu bauen, einen alten Kaufladen aufzuhübschen oder gar einen tollen fertigen zu kaufen. Nach einiger Internetrecherche wurde mir klar, dass dass Fertigkaufen rausfällt. Nachdem ich erfolglos auf ein paar olle Kaufläden bei ebay geboten habe, machte ich mich dann doch auf die Suche nach Inspiration für den Selbstbau. Irgendwo habe ich die Idee gefunden, Regale als Basis für den Kaufladen zu nehmen. Da habe ich dann zwar viele coole und inspirierende Bilder gefunden, aber keine richtige Anleitung. Diese versuche ich nun hier nieder zu schreiben, nachdem ich eine gewisse Zeit mit Frau S-Berg junior im Baumarkt verbracht habe. Zum Glück liebt sie es dort, so dass ich mir in Ruhe Gedanken machen konnte.



Folgende Dinge landeten in unserem Einkaufswagen: Zwei günstige KellerregaleZwei RundstäbeRunde SchraubhakenUmweltfreund…

Geburtstagskrone

Dies ist die erste Geburtstagskrone, die ich gebastelt habe und ich finde, sie ist ganz gut gelungen! Die Krone selbst habe ich aus hellgrüner Pappe ausgeschnitten. Anschließend habe ich untere Kante mit Maskingtape verziert. Es ist ebenfalls grün und hat weiße Sternchen. Die Zwei habe ich mit Filzstift aufgemalt. Dann habe ich noch mit einem Stanzer ein paar Sterne aus gemustertem Papier gestanzt und aufgeklebt. Fertig! Viel Spaß beim Selberbasteln! Ach ja, damit mache ich mal wieder beim Creadienstag mit. Schaut doch mal vorbei! 

Regenbogen-Bauten Holzspielzeug

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
Herbstzeit ist indoor-Spielzeit. Diese Zeit mit usseligem Wetter und viel Zeit in den heimischen vier Wänden nutzen wir gerne, um Spielmaterial wieder hervorzukramen, das während der Sommermonat unbeachtet im Schrank liegen durfte und sich für die Wintersaison ausruhen konnte.


































Letztes Wochenende sollten die bunten Holzsachen also endlich aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden. So geschah es dann auch und tatsächlich haben sich beide Kinder relativ lange mit den Sachen beschäftigt. Man liest es ja auch überall: Spielzeug wegräumen und immer durchwechseln, nicht das gesamte Angebot immer verfügbar vor der Nase der Kinder ausbreiten.

Entstanden ist unter anderem ein großes Dorf mit bunten Treiben in den Häusern, Straßen und Gässchen. Die Regenbogenfreunde sind ein dankbares Spielmaterial und sind so herrlich neutral, dass die Kids sie vielfältig einsetzen können.
Ein bisschen schade ist es immer wieder, die Dinge dann abzubauen und wegzuräumen. Allerdi…