Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2020 angezeigt.

Und schon wieder Batik

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
hier zeige ich Euch noch zwei Ergebnisse einer sommerlichen Batiksession. Beides sind T-Shirts, dieses Mal kamen aber auch ärmellose Tops und sogar Socken in das mucklig-warme Farbbad.
Aus weitere Ausführungen zum Thema Batiken gehe ich jetzt einfach mal nicht ein, die Technik dürfte bekannt sein. Was sich aber festhalten lässt ist, dass das jährliche Batiken kontinuierlich weniger nervig und weniger gefährlich ist (an dieser Stelle beziehe ich mich auf den Nachwuchs). Außerdem gab es dieses Mal kein Gemecker, weil die Sachen anders aus dem Farbtopf kommen, als es sich eines der Kinder vorgestellt hatten; so langsam ist allen klar, dass diese Technik nur in Maßen beherrschbar ist. :-)




So lange die Kids im Wachstum befindlich sind und jährlich neue Kleidergrößen für einen Sortimentswechsel im Kleiderschrank sorgen, werden wir munter weiter batiken. Der Bedarf an erwachsenen gebatikten Kleidungsstücken hält sich nämlich leider aufgrund der eingeschränkten Ein…

Kommode für den Fußballfan

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
heute gibt es mal etwas für die kleinen und großen Fußballfans. Der jüngste Spross benötigte dringend eine Aufbewahrungsmöglichkeit für all seine Fußballkärtchen, die Trillerpfeife und weite Fußballacceessoires. Übrigens passt ein Kindertrikot auch in eine solche Schublade (wie ich nach langer Suche nach dem begehrten Kleidungsstück festgestellt habe).
Für das Schränkchen haben wir eine kleine Holzkommode vom Möbelschweden genommen.





Da die Kommode unbehandelt ist, konnten der Bayerfan und ich gleich loslegen und das gute Stück bemalen. Bilder vom Entstehungsprozess erspare ich Euch an dieser Stelle. Aber ich kann so viel verraten: Noch immer finde ich hier und da rote Farbsprenkel in unserem Domizil. Außen haben wir also alles rot angemalt und die Schubladen sollten schwarz werden.




Mit meinem supercoolen neuen Plotter, den ich zum Geburtstag bekommen habe, zauberten wir dann noch ein paar Fußbälle sowie das Vereinslogo auf die Schubladen.




Wie immer darf dieser …

Tomatenchips

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
das Ende des Sommers naht und wie immer gibt es da eine gewisse Sehnsucht, den Sommer noch ein bisschen länger festzuhalten. Dazu habe ich in diesem Jahr nicht nur Marmelade gekocht und Erdbeerwodka eingefroren, sondern erstmals auch Tomaten zu Chips verarbeitet. 
Seit letztem Jahr bin ich stolze Besitzerin eines Geräts zum Dörren (nachfolgend "Dörte" genannt). Das Highlight bisher waren gedörrte Erdebberscheiben. Allerdings ist das ein mühsames Geschäft, da die Kinder und ich alles leergenascht hatten, bevor der Dörrvorgang zu Ende war.
Da kam die Idee auf, etwas zu dörren, das für die Kinder nicht so interessant ist, damit zumindest ein Fitzelchen für die Erwachsenen übrig bleibt: Tomaten sollten es also werden.



Da wir uns gerade mitten in der Tomatenschwemme befinden (andere kennen das wahrscheinlich eher von ihren Zucchini), musste schnell gehandelt werden und so kam die Dörte mal wieder aus dem Keller zu uns in die Küche. Die Tomaten wurden vo…